Sie sind hier: Startseite » BSV92 - News

BSV92 - News

22.02.2016

Blau-Weiß IV vs. BSV 92 II 5:1 (2:0)


Die leicht ersatzgeschwächten 2. Herren traten, mit dem in den Spielerkader berufenen Trainer Carsten, am vergangenen Sonntag gegen die 4. Herren des TC Blau-Weiß Berlin an. Hierbei steht die Ziffer hinter der jeweiligen Vereinsmannschaft allerdings in keinster Weise für irgendein Verhältnis der Spielstärke.

Auf der Seite von Blau-Weiß stand eine sehr ambitionierte Jugend A, welche am kommenden Wochenende sogar an der Deutschen Meisterschaft teilnimmt. 

Auch die Tabellensituation deutete auf einen harten Brocken für den Berliner SV: Tabellenletzter gegen den 2.
Dennoch ergab sich ein über weite Strecken extrem ausgeglichenes Spiel, mit dem im Vorfeld, bei dieser Ausgangslage bestimmt niemand gerechnet hätte.

 

Die zweiten Herren des Berliner SV erwischten leider den schwächeren Start. Richtig wach waren die starting 5 erst nach dem extrem frühen 1. Gegentor.

Schon nach wenigen Minuten passten die Wilmersdorfer ihre Taktik dem Gegner an und standen von da an tiefer und ließen die Blau-Weißen einfach kommen. Nicht das attraktivste Hockey aber deutlich effektiver auf Konter zu setzen als vorne druck zu geben. 

Und so ergaben sich auch recht schnell die ersten Chancen. Aus dem spiel heraus waren die Störche allerdings nicht zwingend genug vorm gegnerischen Tor und die erkämpfte Ecke kam nicht richtig beim Stopper an. Dafür nutzen die Blau-Weißen Gastgeber eine weitere Chance um auf 2:0 zu erhöhen. Von da an war die Halbzeit bis zum Pausenpfiff weiterhin ansehnlich, allerdings änderte sich nichts mehr am Spielstand, vielleicht auch weil die beiden Unparteiischen einen 7 Meter gegen den BSV übersahen.

In der zweiten Halbzeit kann der Berliner SV sogar noch eine kleine Schippe drauflegen und erzielt den Anschlusstreffer, nachdem schon ein vermeintliches Tor von Thomas leider nicht anerkannt wurde. Jan-Malte darf sich die Kerbe für das 2:1 in seinen Schläger ritzen, welche uns über weite Strecken im Spiel gehaltne hat. Der Ausgleich lag zu dem Zeitpunkt deutlich mehr in der Luft als der Ausbau der Führung. Die Ecken konnte Michael leider nicht ganz zu präzise auf den gegnerischen Kasten bringen wie im Training, der letzte Pass in der Spitze kam zu regelmäßig nicht da an wo er hin sollte und irgendwie wollten sogar die 100%igen Chancen irgendwie nicht so richtig verwandelt werden... Alex trifft den Ball vor dem fast freistehenden Tor nicht richtig, Micha verfehlt das Tor nur um wenige Zentimeter und so weiter.

Es war dann nur eine Frage der Zeit bis sich diese mangelhafte Chancenverwertung rächt und so der TC Blau-Weiß den Spielstand auf 3:1 hochschraubt.

In den letzten 10 Minuten der Partie lässt dann leider auch noch die Konzentration bei den Störchen ein wenig nach und die Gastgeber erhöhen auf 4:1 und nur kurze Zeit später per Ecke auch noch auf den etwas zu hohen Endstand 5:1.

 

Beide Mannschaften wollten keine Verletzungen riskieren und so war es bis zum endgültigen Abpfiff zwar eine umkämpfte Partie aber nahezu immer fair und ohne eskalierende Aggression, wie man es auch gerne mal gegen andere Gegner kennt... 

So hat das mal wieder richtig Spaß gemacht  lange Zeit auf Augenhöhe mitzuspielen und sogar alles in der eigenen Hand zu halten. Von daher heißt es nächstes Mal am 6. März um 15:30 nochmal alles aus uns herauszuholen und die Hauptrunde mit einem positiven Gefühl und mit endlich 3 Punkten abzuschließen.

 

Bis dahin, eure BSV-Hockeyherren