Sie sind hier: Startseite » BSV92 - News

BSV92 - News

11.06.2012

Fulminanter Sieg gegen den Tabellenführer


Für die ersten Herren des Berliner SV stand am vergangenen Wochenende bereits alles auf dem Spiel. Als Tabellenletzter bei nur noch 2 ausstehenden Hockeyspielen mussten unbedingt 3 Punkte im Kampf gegen den Abstieg her.
Allerdings war der Gegner der Tabellenführende BHC, welcher als Aufsteiger bereits vor dem Spieltag feststand. Das Hinspiel endete 3:1 für die Zehlendorfer.

Die Gastgeber aus Wilmersdorf spielten von der ersten Minute an hochkenzentriert mit kontrollierter Offensive.
Die Gegenspieler wurden früh gestört, der eigene Schusskreis konsequent verteidigt. Alle zogen an einem Strang.

Die Gäste vom BHC brauchten einige Minuten länger um in das Spiel zu kommen und so nutzten die Gastgeber verhältnismäßig früh eine schön herausgespielte Chance zum 1:0.

Der Berliner HC engagierte sich seit dem Gegentor mehr und mehr, wurde aktiver und erspielte sich mehr Torchancen.
Viel Einsatz, ein wenig Glück und aggressive Manndeckung sorgten für das Aufrechterhalten des Spielstandes. Im Gegenzug konnten die ersten Herren des BSV sogar noch ein Feldtor erzielen und eine Strafecke verwandeln, so dass der Halbzeitstand sage und schreibe 3:0 für die Wilmersdorfer lautete.

Die erste Hälfte der zweiten Halbzeit verlief ohne großartig nennenswerte Ereignisse. Es war nach wie vor ein qualitativ sehr hochklassiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch gerade der BHC schaffte es in dieser Phase immer mehr und mehr Druck aufzubauen (besonders dank eines ehemaligen Bundesligaspielers) und so viel dann auch nicht unverdient das 3:1. Kurz darauf verkürzten die Gäste zusätzlich durch einen 7 Meter auf 3:2 und schafften noch einmal nur wenige Minuten später sogar den Ausgleich durch eine kurze Ecke.

Der Berliner SV steckte aber nicht zurück und bäumte sich noch einmal auf. Ein Konter wurde vom Gegnerischen Torwart noch in letzter Sekunde vereitelt, doch Minuten vor dem Abpfiff erzielten die Wilmersdorfer das benötigte 4:3 durch einen ungemeinen Kraftakt und viel Spielübersicht im gegnerischen Schusskreis.

Somit sammelte der BSV die dringend benötigten 3 Punkte im Kampf um den Abstieg.