Sie sind hier: Startseite » BSV92 - News

BSV92 - News

04.05.2015

MHC 2 vs. BSV 92, 0:0 (0:0)


Endlich war es wieder so weit. Am Sonntag um 12 Uhr ging es zum Rückrundenstart nach Mariendorf zum Tabellendritten MHC. Das Hinspiel war noch klar in Erinnerung: ein verdienter und hart erkämpfter 2:0 Sieg brachte im November 3 Punkte ein. Das sollte an diesem Sonntag auswärts wiederholt werden.

Bei strahlendem Sonnenschein und unerwartet hohen Temperaturen auf dem Platz wurde schnell klar, dass letzterer das Spiel entscheidend beeinflussen würde. Das schnelle Kontaktspiel auf dem das Spiel des BSV aufbaut, wurde durch den neuen Platz und seine noch gummiartige Beschaffenheit fast unmöglich gemacht. Während der taktischen Vorbesprechung beschlossen Mannschaft und Trainer von Beginn an Druck zu machen.
Dies war offensichtlich auch die Absicht des MHC, weshalb es in den ersten 10 Minuten ziemlich munter hin und her ging, wobei der MHC über etwas mehr Ballbesitz verfügte.

Im Laufe der ersten Halbzeit konnte sich der MHC zwei Ecken erspielen aus denen jedoch kein Gegentor entstand. Auch der BSV hatte vor dem Spiel bereits festgestellt, dass der Ball auf dem weichen Untergrund viel zu leicht über den Schläger springt und dementsprechend nur langsam herausgegeben werden kann. Die wohl besten Chancen der ersten Halbzeit konnte jedoch der BSV nicht verwerten. Johannes kam durch einen Dreher im Schusskreis mit eine Schlenzer zum Zug, der aber leider seinen Meister im MHC Keeper fand. Kurz darauf war es Lars, der sich stark im Schusskreis durchsetzte und den Ball quer zu Johannes legte. Drei Meter vor dem Tor musste der Ball eigentlich nur noch über die Linie gedrückt werden aber entschieden. Leider nutzte ein MHC Spieler das kurze Zögern aus und stellte seinen Schläger dazwischen.

Der wohl größte Aufreger der ersten Halbzeit entstand aber nicht im Schusskreis, sondern an der Mittellinie, als ein MHC Spieler Markus den Ball ans Knie schlug, sodass dieser den Rest des Spiels von der Seitenlinie aus beobachten musste. Die Beschwerde über diese Entscheidung fiel so lautstark aus, dass der Schiedsrichter die grüne Karte zückte. Da er Markus nicht explizit vom Platz schickte und dieser offensichtlich noch nicht wieder im Feld-Modus ist, vergas er vom Feld zu gehen. Als der MHC Trainer den Fauxpas bemerkte, war bereits TK für den verletzten Markus auf dem Feld und die hierdurch entstandene Verwirrung führte zu einer hitzigen Stimmung auf der Trainerbank des MHC.
Nach eine kurzen Spielunterbrechung und Klärung der Situation, musste TK Markus‘ Zeitstrafe von zwei Minuten absitzen.


Die Ansage in der Halbzeitpause war klar: weiterhin die Null hinten halten und mindestens eine Chance verwerten. Ein dreckiger Sieg sollte her. Ein enges Spiel für uns entschieden werden, was in den letzten Jahren eine große Schwäche des BSV war.

Das Spiel war jetzt ausgeglichen, ähnelte aber weiterhin der ersten Halbzeit.

Unverwandelte Ecken auf Seite des MHC, ungenutzte Großchancen für den BSV. Die

wohl größte Chance des Spiels hatte der MHC nach circa 55 Minuten, als Tole und Jörg den Ball innerhalb weniger Sekunden zwei mal hoch von der Linie fischten und somit den Rückstand verhinderten. Anderen Situationen im Schusskreis des BSV endeten an diesem Sonntag meistens bei unserem stark aufgelegten Janek, der großen Anteil an der vorderen Null auf dem Spielformular hat.


Für den BSV hatte Olli eine gute Möglichkeit, die jedoch der herauseilende Torwart des MHC knapp außerhalb des Schusskreises unterbinden konnte. Kurz darauf war es wieder Johannes, der eine gute Möglichkeit mittig am Schusskreisrand argentinisch abzuschließen versuchte aber den Ball verstolperte. Fünf Minuten vor Schluss war es dann Fabi, der das Spiel hätte entscheiden können, als er aus kurzem Winkel zwei mal den Ball in den Torwart spielte.

Zusammenfassend lässt sich sagen: ein von beiden Seiten hart erarbeiteter Punkt muss für den BSV der Ansporn sein, sich bis zum nächsten Sonntag zu steigern um dem SCC auf unserem Platz 5 zu zeigen, dass dort nichts zu holen ist.

Das Spiel wird im Namen von Gerd Mühlenz stattfinden, der leider im April unerwartet verstorben ist. Er war das BSV-Hockey Urgestein, Spieler, Schiedsrichter, treuer Fan, Freund der Mannschaft und sowohl bei Heim- als auch bei Auswärtsspielen so oft es nur ging dabei. Sein Lob, seine Kritik und seine Gesellschaft werden uns fehlen.