Sie sind hier: Startseite » BSV92 - News

BSV92 - News

22.06.2015

SG Rotation Prenzlauer Berg vs. BSV 92, 3:5 (3:2)


Nachdem wir am letzten Sonntag den Aufstieg in die Oberliga bereits perfekt gemacht haben und dies ausführlich gefeiert haben- die Aufstiegsfeier ist wirklich gut gelungen mit vielen lustigen Fotos- vor allem die Fotos der letzten vier Verbliebenen der Party sind legendär! ging es an diesem Sonntag gegen Prenzlauer Berg. 

 

Prenzlauer Berg hat bereits vor dem Spiel angekündigt uns als Aufsteiger besiegen zu wollen. Auch das Hinspiel mit dem Resultat 4:4 mit dem Ausgleich durch Prenzlauer Berg nach der Spielzeit durch eine kurze Ecke ist uns noch gut Erinnerung geblieben. Zudem wollten wir unbedingt ungeschlagen in die Oberliga aufsteigen. Diese drei Punkte waren uns Motivation genug um eine gute Leistung abrufen zu wollen. 

 

Im Vergleich zum Spiel gegen BSC waren wir dieses Mal leider nicht voll besetzt. Urlaubs- und Verletzungsbedingt konnten wir nur mit 14 Spieler auflaufen. 

 

Nach gutem Warm-Up und taktsicher Besprechung wurde das Spiel mit 15 Minuten 

Verspätung in der Storkower Straße von den beiden Schiedsrichtern von Prenzlauer Berg angepfiffen. 

 

Wir wollten von Anfang an den Spielaufbau von Prenzlauer Berg stören und mit frühem Pressing den Ball erobern. Diese Taktik ging gut auf und nach toller Kombination von Alec und Markus schießt Markus das 1:0 für BSV. 

 

Doch das Spiel blieb spannend und Prenzlauer Berg konnte nach einer gut ausgespielten Ecke zum 1:1 ausgleichen. Kurz danach fiel bereits das 1:2 für Prenzlauer Berg, nachdem Lars vor unserem Tor unfair von den Beinen geholt worden war. 

 

Wir gaben jedoch zu keinem Zeitpunkt auf und konnten danach zwei kurze Ecken raus holen, die jedoch leider zu keinem Erfolg geführt haben. 

 

Doch durch eine lange Ecke konnten wir den Ausgleich schaffen: Durch eine präzise und scharfe Hereingabe durch Felle konnte Markus den Torwart ausspielen und quer auf Fabi passen, der den Ball ins leere Tor schob. 

 

Nach dem Ausgleich waren nun wir wieder überlegen- doch durch eine grüne Karte 

schwächten wir uns. Durch einen gut erspielten Angriff konnte Prenzlauer Berg wieder mit 2:3 in Führung gehen. Dies war auch das Resultat zur Halbzeit. 

 

In der Halbzeit sprach uns Carsten auf unser taktisches Verhalten in der Offensive und in der Defensive an. Beides galt es zu verbessern. 

 

Da nun die Schiedsrichter aus Spandau anwesend waren, haben sie die zweite Halbzeit angepfiffen. 

 

Der Beginn der zweiten Halbzeit war vor allem durch aggressives Hockey und durch 

aggressiven Körpereinsatz geprägt. Die Beschimpfungen, die mir an den Kopf geworfen worden sind, möchte ich nicht erwähnen. Wobei die Aggressivität nicht unbedingt einseitig von Prenzlauer Berg hervorgerufen wurde und wir bei dem einen oder anderen Male cooler reagieren hätten können wenn nicht sogar sollen. Die Spandauer Schiedsrichter versuchten das Spiel zu beruhigen. 

 

Vor allem die beiden Hübis waren der Garant dafür, dass wir zu diesem Zeitpunkt nun nicht das 2:4 kassierten. Auch waren die beiden durchgängig durch das ganze Spiel bei fast jedem Angriff beteiligt. 

 

Nach einem tollen langen Schlänzer von Tommy konnte Markus elegant durch einen Heber den Abwehrspieler und den Torwart überlisten und zum Ausgleich 3:3 treffen. 

 

Das Spiel war nun wieder komplett offen- sowohl Prenzlauer Berg als auch wir hatten Chancen zum Führungstreffer. 

 

Doch wir waren es, die dann 4:3 in Führung gingen: Alec konnte sicher zwei Abwehrspieler von Prenzlauer Berg ausspielen und dann auf Fabi passen, der den Ball direkt ins lange Eck schrubbte. 

 

Wir wollten nun unbedingt auf gar keinen das 4:4 kassieren- wie im Hinspiel. Und durch die gute Vorarbeit von Markus, der sich stark gegen die Abwehr von Prenzlauer Berg durchsetzte, konnte Johannes durch einen starken Schuss die 5:3 Führung erzielen. Diese Führung konnten wir sicher über die Zeit bringen.

 

Natürlich war die Freude und Erleichterung groß gegen Prenzlauer Berg endlich mal wieder zu gewinnen. Jedoch war das Spiel die ganze Zeit sehr ausgeglichen und wir hatten Glück, dass wir nicht das 2:4 zu kassierten.

 

Wir freuen uns nun auf das letzte Spiel der bisher wirklich gelungen Saison: Das Spiel finden am kommenden Sonntag, den 28.06, um 16:30 Uhr bei STK statt. Wir freuen uns natürlich über zahlreiches Erscheinen von Euch: liebe treue Fans- mit Euch macht das Hockeyspiel immer doppelt so viel Spaß!